Gerwald Claus-Brunner ist gestorben

Am Montag Mittag wurde die Leiche von Queeraten Gerwald Claus-Brunner in seiner Mietwohnung zusammen mit einer anderen männlichen Leiche aufgefunden. Vieles spricht für einen Selbstmord. Claus-Brunner saß 5 Jahre lang für die Piraten im Berliner Abgeordnetenhaus. Auf seiner Homepage bezeichnete er sich als "95% schwul / 5% hetero". Faxe wie wir in alle nannten war kein einfacher Mensch aber er war wichtig! Bei der Wahl 2011 hat er mit mit 14 weiteren Piraten das Berliner Abgeordnetenhaus geentert. Das die Piraten leider am Sonntag wieder verlassen mussten. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, seinen Freunden und Bekannten.

R. I. P. FAXE !

0
0
0
s2sdefault

Neue Modelle gesucht

Heute mal in eigener Sache. Wir suchen Jungs so zwischen 20 und 24 als Modell. Du solltest zwischen 170 und etwa 185 groß sein schlank und kein Problem haben auch dein Gesicht hier auf der Seite zu zeigen. Mobilität wäre auch von Vorteil. Gerne auch Jungs die aus dem horizontalen Gewerbe stammen. Bei Interesse einfach hier bewerben.

0
0
0
s2sdefault

Homophobe Türsteher im Züricher Nelsonpub

Leider mal wieder ein Fall von Homophobie von dem der Schweizer Blick berichtet. Kory Kalnasy und Martin Andersen wurden von den Türstehern aus dem Pub geworfen weil sie sich im Lokal geküsst hatten.Das Verhalten der beiden Türsteher ist inakzeptabel und man sollte sich als Hetero und als Schwuler  2x überlegen ob man dieses Pub jemals besucht
Die Betreiber haben bisher keine Stellungnahme zu dem Vorfall abgegeben. Ist ihnen wohl nur peinlich, da sie auf ihrer Homepage schreiben: "Das eingespielte Barteam lebt unsere Philosophie der Zuvorkommenheit sowie der Freundlichkeit." Und weiter : "Das Nelson Pub Zürich ist für jeden Anlass geeignet." Diese Werbesprüche sind wohl nur Sprüche und haben nichts mit der Realität zu tun.

0
0
0
s2sdefault

4 Schwule sind eine Seilschaft

Im Dialogbuch "Letzte Gespräche" von Peter Seewald, bestätigt Benedikt XVI. dass es im Vatikan eine schwule Seilschaft gegeben hätte, (Anm. des Autors wohl noch immer gibt), Deren Größe mit 4 Personen angegeben wird. Diese Hätte Benedikt aber erfolgreich zerschlagen. Wenn man das so liest könnte man gerade Mitleid mit Benedikt bekommen. War er wirklich so blind zu meinen damit etwas positives zu erreichen? Das er die katholische Kirche so schlecht kennt und nichts von solchen Verbindungen wusste ist in Anbetracht seiner Zeit im Vatikan nicht glaubwürdig. Das einzige was er hier erreicht hat ist die Homophobie der kath. Kirche mal wieder unter Beweis zu stellen!

0
0
0
s2sdefault

BGH: Kein Anspruch auf Ehenamen

Der Bundesgerichtshof hat sich mit seiner Entscheidung, daß gleichgeschlechtliche Paare in Deutschland keinen Ehenamen führen dürfen alles andere als mit Ruhm bekleckert. Nach dem hiesigen Recht sei nur ein sogenannter Lebenspartnerschaftsname, wie der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe in einer Entscheidung am Donnerstag bekannt gab.
Diese Entscheidung passt voll und ganz zur tendenziell homofeindlichen Einstellung höchster deutscher Gerichte. Weiteres Beispiel dazu die Verfassungskonform Erklärung des § 175 StGB.

0
0
0
s2sdefault

Blogverzeichnisse

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Blogverzeichnis

DVD

Balletboys DVD 300

DIE MATTHEW SHEPARD STORY 150

JET BOY

PRAYERS FOR BOBBY 300

Prettyboycover 150

Werbung

Auf Twitter folgen