Eine neue Stimme der Homophobie Kardinal Raymond Leo Burke

358px Raymond Leo Cardinal BurkeBy Pufui Pc Pifpef I (Own work)
[CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Neben Afrika mit Kurienkardinal Robert Sarah haben wir nun mit Kardinal Raymond Leo Burke einen Nordamerikaner noch als einen Wortführer der Homophobiefraktion des Vatikans. Er wird zitiert:"Eine Kirche, die Homosexualität akzeptiert, ist nicht mehr katholisch." Was zu Aussagen von Burke wie: „Homosexuelle sind wie Mörder, die nett tun“ passt. Das Wortspiel Burke die Gurke fällt einem da spontan ein. Homophobie ist in weiten Kreisen des Spitzenchorhemds mit purpur Talar darunter sehr beliebt. Die Herren gefallen sich in ihrer antichristlichen Haltung! Es gibt aber auch andere Positionen, wie die des Erzbischof Blase Cupich von Chicago, der dafür ist die Gewissensentscheidung von praktizierenden Homosexuellen zu akzeptieren!

0
0
0
s2sdefault

Liebe Besucher!

Auf Grund von Stöhrungen der Deutschen Telekom war unser Angebot heute bis 12:26 Uhr nicht erreichbar.
Sollten Sie davon betroffen gewesen sein bitte bei der Deutschen Telekom beschwerden.

Ihr

Gayboyfetisch - Tem

0
0
0
s2sdefault

Bitte um Vergebung für Skandale im Vatikan durch Papst Franziskus

Zum Auftakt der wöchentlichen Generalaudienz sagte er an diesem Mittwoch: „Wehe der Welt mit ihrer Verführung! Es muss zwar Verführung geben; doch wehe dem Menschen, der sie verschuldet“ (Mt 18,7). Dieses Wort Jesu heute ist starker Tobak, nicht wahr? „Wehe der Welt wegen der Skandale...“ Jesus ist Realist und sagt, es sei unvermeidlcih, dass es Skandale gebe, aber wehe dem, durch den es dazu kommt! Ich möchte Sie im Namen der Kirche um Vergebung bitten für die Skandale, die in letzter Zeit sowohl in Rom als auch im Vatikan vorgefallen sind. Ich bitte Sie um Vergebung. (Quelle Radio Vatikan).
Die Frage ist was will er damit zum Ausdruck bringen? Das Krzysztof Charamsa in die Hölle kommt? Er spricht von mehreren Skandalen also Treffen mit Kim Davis, wer kommt da in die Hölle er oder Davis? Also das Ziel der Entschuldigung ist schon etwas sehr unklar. Das Outing von Krzysztof Charamsa ist doch kein Skandal, ehere der Umgang der römisch-katholischen Kirche mit Schwulen und Lesben. Das Treffen mit Kim Davis ist doch aus Sicht der Kirchlichen Lehre nicht skandlös sondern logisch und paßt voll in die eigene Politik auch wenn man das von außen evtl. ander sieht. In so fern was soll vergeben werden?

0
0
0
s2sdefault

Homophobie Woods Chapel General Baptist Church in Brookland

Dylan

Wer bisher vielleicht geglaubt hat, dass die römisch-katholische Kirche schwulenfeindlich sei, der wird spätestens mit dem Fall Dylan Settles eines Besseren belehrt. Als er einen Brief seiner Gemeinde öffnete, enthielt der statt der erwarteten Einladung zum Herbstfest die Mitteilung das man ihn auf Grund sseines schwulen Lebenstils von der Mitgliederliste streichen würde, es sei denn er wäre bereit diesen auf zu geben. Dylan war übrigens 6 Jahre unbeanstandet Kirchenmitglied.

Settles: "Ich war war so erschüttert. Ich war so sehr geschock, ich konnte nicht den Rest lesen. "

Wie auch immer wird er in diese Kirche nicht zurückkehren.

Er sagte: "Ich fühle mich nicht wohl in Kirchenbank sitzend oder sitzt neben meinen Eltern, wenn alle ich sehen wie all die Menschen mit ihre Finger auf mich zeigen, wegen des Lebensstil ich gewählt habe."

12074608 506923422803822 4974690806199731512 n

0
0
0
s2sdefault

Troye Sivan live auf Tour

CRTf0eNUAAAkHFm

0
0
0
s2sdefault

Blogverzeichnisse

Blogverzeichnis - Bloggerei.de
Blogverzeichnis

DVD

Balletboys DVD 300

DIE MATTHEW SHEPARD STORY 150

JET BOY

PRAYERS FOR BOBBY 300

Prettyboycover 150

Werbung

Auf Twitter folgen